GAIA-Kreis


Da sind sich viele einig: Frauen stufen soziale und ökologische Werte höher ein als Männer und berücksichtigen daher soziale und ökologische Faktoren stärker bei ihren Entscheidungen. Als Beispiel sei hier eine neue Studie aufgeführt, die untersucht, nach welchen Kriterien Frauen Vergleich zu Männern ihren Arbeitgeber auswählen. Soziale Verantwortung, ökologische Nachhaltigkeit und ethische Standards sind demnach für Frauen wesentlicher wichtiger als für Männer. Und auch das Mikrokreditsystem, das vor allem in Ländern mit großer Armut für Millionen von Familien eine solide wirtschaftliche Existenzgrundlage schuf, basierte in seinem Ursprungland Bangladesh ursprünglich weitgehend auf Frauenkreisen.


"Rat der Frauen" und "Rat der Männer"

Nach einer Studie der EU-Kommission ist der Zentralbankensektor der mit Abstand in den Führungsetagen am wenigsten mit Frauen besetzte Sektor überhaupt. 86% aller Führungskräfte sind männlich und sämtliche Vorsitzenden sowieso. Im Gaia-Wirtschaftring ist es anders: 


Der GAIA-Kreis besteht neben der Geschäftsführung aus dem "Rat der Frauen" und dem "Rat der Männer". Bei allen Aufnahmeentscheidungen von neuen Mitglieds-Unternehmen in den GAIA-Wirtschaftsring berät sich die Geschäftsleitung mit den beiden Räten, um sowohl die weibliche Intuition für´s Soziale und Nachhaltige wie auch das Gespür der Männer für Führungsqualitäten und Durchsetzungskraft gerade bei Gründungsfinanzierungen zu nutzen.

 

Im GAIA-Wirtschaftsring verlassen wir uns also auf die weibliche Intuition, wenn es um die Bewertung von gerade durch GAIA besonders geförderten nachhaltigen Leistungen geht. Und setzen damit auch symbolisch ein Zeichen, denn mehr Unterscheidung gegenüber dem Euro-System ist fast nicht möglich.    ... Kurzüberblick weiter


Virtuelle Ausstellung

Die Bildausschnitte auf

dieser Website sind von

Natascha Sonnenschein.

Bis Mai 2018

Kontakt

pay in gaia

Dirk Reimer, Open Spaces

Limpericher Straße 86

53225 Bonn

Tel:/ Mail:

0228 / 24 00 16 99

gaiadialog@payingaia.com